Stromsparender Betrieb einer Nachtspeicherheizung



Um nicht unnötig hohe Kosten oder gar eine Nachzahlung zu riskieren gibt es ein paar einfache Regeln zu beachten, mit denen mann bei dem Betrieb einer Nachtspeicherheizung Strom sparen kann:

  • Nachtspeicherheizung nicht zubauen oder verdecken.
  • Zimmertüren geschlossen halten. (Im Schlafzimmer kann es so ein paar Grad kälter bleiben.)
  • Fenster nicht längere Zeit auf Kipp lassen sondern 1-2 mal täglich über einen kurzen Zeitraum ganz öffnen. (Stoßlüftung)
  • Beim Verlassen der Wohnung das Thermostat auf 14-16° Celsius herunterdrehen.

Nachtspeicherheizungen sind Witterungsgesteuert, wenn es draussen besonders kalt ist wird die Heizung also auch länger aufgeladen. Die maximale Aufladung stellen Sie am Gerät selber ein.

  • Verändern Sie die maximale Ladung am Gerät selber möglichst selten.
  • Im Frühjahr reicht eine niedrige Einstellung am Gerät.
  • Im Winter eine mittlere.
  • Die eigentliche Raumtemperatur steuern Sie über das Thermostat.

Das ständige regulieren der maximalen Ladung am Gerät ist ein beliebter Fehler und verbraucht besonders viel Strom. Auch das zu häufige An- und Ausschalten der Nachtspeicherheizung sollte vermieden werden da eine Vollaufladung der Heizung besonders viel Strom verbaucht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Mittelwert: 3,88 von 5)
Loading ... Loading ...